Start

Veranstaltungen

Newsletter

Kursleiter

Downloads

Kontakt

Über uns

Förderverein

Impressum

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus
entgegen treten

 

Mittwoch, 24. August 2016 19.00 Uhr

Gemeindesaal St. Johannis Kirchengemeinde, Göttingen, Johanniskirchhof 2

 

Vortrag mit anschließender Diskussion

 

Rechtspopulismus und Rechtsextremismus treten in westlichen Gesellschaften auf und werden von den Menschen als bedrohliche Entwicklungen wahrgenommen. Welche Möglichkeiten haben Bürgerinnen und Bürger sich rechtspopulistischen und rechtsextremistischen Stimmen zu widersetzen und sich dagegen einzusetzen?

 

Welche Position nimmt die evangelische Kirche ein? An diesem Abend stellen die Referenten Projekte vor, bei denen sich Bürgerinnen und Bürger einbringen können.

 

Lutz Krügener fragt, "Warum wir uns als Christen und als Kirche klar gegen den Rechtsextremismus stellen müssen"

Lutz Krügener ist Pastor und Beauftragter für Friedensarbeit der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers

 

Mathis Weselmann stellt die "Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Göttingen" und die geförderten Projekte und Aktivitäten vor.

Mathis Weselmann ist Koordinator des Projekts "Partnerschaft für Demokratie" im Landkreis Göttingen"

 

Die Veranstaltenden behalten sich gem. §6 VersG. vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtenden Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

 

Wir bitten um Ihre Anmeldung: Telefonisch, per Fax oder per e-mail. Bitte helfen Sie uns, Ihre Adressen auf einem aktuellen Stand zu halten. Eintritt frei - es wird um eine Spende gebeten.

---------------------------------------------------------------------------------------

Neue Arbeitshilfe erschienen!

 

Reformation und christlicher Glaube heute

 

Material für vier Einheiten in der Erwachsenenbildung und Vorschläge für einen Gottesdienst

 

„Du hast mir gar nichts zu sagen“ ist der Titel des ersten Kapitels dieser neuen Arbeitshilfe, und in dieser Fragestellung wird der Grundansatz dieser Arbeitshilfe sichtbar: Sie fragt nach der Präsenz und der Bedeutung reformatorischer Themen im heutigen Alltagsgeschehen.

Mit vier aus unserer Lebenswelt herausgegriffenen Themen bietet die Arbeitshilfe Vorschläge zu einer Auseinandersetzung.

  • „Du hast mir gar nichts zu sagen.“ – Auf wen oder was hören wir heute und welche Bedeutung haben Bibel und Bekenntnis?
  • „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen!“ – Wie verhalten sich die Gnade und Rechtfertigung zu Arbeit und Gerechtigkeit?
  • „Sorry, dumm gelaufen.“ – Wie gehen wir heute mit Schuld um?
  • „Von wegen nichts zu machen …“ – Welche konkrete Verantwortung tragen Menschen heute?

„Im Zeichen der Rose!“ Der im Schlusskapitel vorgeschlagene Gottesdienst mit dem Symbol der Lutherrose bietet die Möglichkeit, die Einsichten der Veranstaltungsreihe zusammenzutragen.

Eine beiliegende CD enthält die Materialien zu den einzelnen Einheiten als Dateien und eine Powerpoint-Präsentation (ppt) für die Vorstellung des Kurses.

Autorenteam:
MELANIE BEINER, HERMANN BRÜNJES, AMELIE ZU DOHNA, PHILIPP EHLHAUS, FRIEDER MARAHRENS

Diese Arbeitshilfe der EEB Niedersachsen wird herausgegeben in Kooperation mit dem Haus kirchlicher Dienste in Hannover, Arbeitsgebiet Missionarische Dienste.

Arbeitshilfe Nr. 20

Im Zeichen der Rose

Reformation und christlicher Glaube heute

Hannover 2016

10 € incl. CD

Inhaltsverzeichnis und Einführung der Arbeitshilfe zum Herunterladen

Jetzt bestellen

----------------------------------------------------------------------------------------

Unsere EDV-Kurse bis Ende September 2016
(weitere Kurse unter: Veranstaltungen/edv-Kurse):
 

E-mail clever nutzen

Anmeldung:

15.08.2016 - 17.08.2016
8.30  - 11.45

145/16/0025

EDV für Seniorinnen und Senioren: EDV-Einführung

 

Anmeldung:

22.08.2016 bis 30.08.2016, täglich, Montag 22.08. bis Freitag 26.08. und Montag 29.08. bis Dienstag 30.08.16, 08.30 - 11.45

145/16/0026

Einführung in die Arbeit am PC mit WINDOWS und WORD

Anmeldung:

05.09.2016 - 09.09.2016
8.30  - 11.45

145/16/0027

Einführung in die Bildbearbeitung - oder: Wie gehe ich mit den Fotos meiner Digitalkamera um?

Anmeldung:

12.09.2016 - 14.09.2016
8.30  - 11.45

145/16/0028

Internet Einführungskurs - Sicher und gezielt im Internet surfen

Anmeldung:

19.09.2016 - 21.09.2016
8.30  - 11.45

145/16/0029

E-mail für Fortgeschrittene

Anmeldung:

26.09.2016 - 27.09.2016
8.30  - 11.45

145/16/0030

Facebook & Co.

Anmeldung:

28.09.2016
8.30  - 11.45

145/16/0031

    Sie haben eine Veranstaltung verpaßt, möchten sie aber gerne doch noch genießen? Dann nutzen Sie unseren Bestellservice und ordern Sie die gewünschte Veranstaltung als Tonmitschnitt für 5 Euro auf CD
    unter: info@eeb-goe.de.

    1. Kann denn Mode fair sein?,"Maik Pflaum, Rolf Heimann, 24.07.2014
    2. Inklusion braucht tragende Beziehungen, Prof. Dr. Gerhard Wegner, Hannover, 15.07.2014
    3. Islamischer Religionsunterricht in Niedersachsen - vom Schulversuch zur alltäglichen Praxis? Dr. Ingrid Wiedenroth-Gabler, Braunschweig, 04.07.2014
    4. Kirchengeschichte Preußens, Rudolph von Thadden, 21.02.2014
    5. Das Kreuz Jesu Christi, Die Abgründe der Welt und der rettende Gott, Prof. Dr. Michael Welker, Heidelberg, 30.01.2014
    6. Luthers Denken und die hannoversche Landeskirche im 3. Reich, Prof. Dr. Joachim Perels, Hannover, 24.01.2014
    7. Demenz, Vortragsreihe,
              - Weglauf oder Hinlauftendenz? Jochen Gust, 7. Mai 2014
              - Kriegstraumata und Demenz, Sabine Bode, 14. Mai 2014
              - Gesund essen gegen das Vergessen? Dipl. Oec. Ilona Heisig, 21.Mai 2014
              - Hausarzt und Demenz, Prof. Dr. Gabriela Stoppe, 28.Mai 2014

oben

 


 

Sie finden uns auf:


Finden Sie uns auf:


    Verbindung zur eeb-Veranstaltungsdatenbank.


  Bestellung-   Newsletter /   Infobrief

 hier klicken:


   

Ev. Stadtakademie Göttingen



Bildungsberatung für Bürgerinnen und Bürger in der Region Südniedersachsen


Seit März 2016 ist die EEB Niedersachsen nach ZAZAVplus zertifiziert.

Urkunde  Nr. 2012-1028
vom 1.7.2015